Mobile Arbeit gesund gestalten – Projekt Prentimo veröffentlicht Broschüre

Frau arbeitet mobil aus einem Café.

Der Arbeitsort wird zunehmend mobil. Mobile Endgeräte ermöglichen uns von daheim, aus der Hotellobby oder dem Zug zu arbeiten. Damit sind allerdings Herausforderungen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz verbunden. Welche Ansätze für eine präventionsorientierte mobile Arbeit bestehen, zeigt die Broschüre „Mobile Arbeit gesund gestalten“ auf.

Mit der Broschüre präsentiert das Forschungsprojekt prentimo erste Ergebnisse. Neben den Herausforderungen, Belastungsfeldern und Gefährdungsbeurteilungen mobiler Arbeit werden auch gewerkschaftliche Handlungsmöglichkeiten vorgestellt. Im Projekt prentimo arbeiten Partner aus Wissenschaft und Unternehmen zusammen, um die Chancen mobiler Arbeit besser zu nutzen und mögliche Belastungen zu mindern. Dazu entwickelt das Projekt Instrumente, die unternehmensübergreifend anwendbar sind.

Zum Download der Broschüre geht es hier