proSILWA

Prävention für sichere und leistungsfähige Waldarbeiter

Waldarbeit präventiv gestalten  

Die Waldarbeit ist von hohen Risiken sowie hoher körperlicher Belastung gekennzeichnet. Für diesen Wirtschaftszweig geeignete Nachwuchskräfte zu finden gestaltet sich schwierig. Daher ist die Entwicklung von Gesamtkonzepten, die Arbeitsschutz und präventiven Gesundheitsschutz integrieren, eine ständige Herausforderung. Um die Waldarbeit zukünftig sicherer, präventiver und somit auch attraktiver zu machen, sind systematische und praxiserprobte Maßnahmen dringend erforderlich. Dadurch kann es gelingen, zukünftige Arbeitskraft zu sichern: Einerseits, indem neue Nachwuchskräfte gewonnen werden. Anderseits durch die Gesundheitsförderung und Leistungsfähigkeit bestehender Arbeitskräfte.


Ziele des Projektes proSILWA

Das Projekt proSILWA hat sich daher zum Ziel gesetzt, ein zusammenhängendes Gesamtkonzept für Gesundheits- und Arbeitsschutz in der Waldarbeit zu entwickeln, bei dem Prävention und Kompetenzentwicklung im Zentrum stehen. Im ersten Schritt wird eine umfassende Bestandsaufnahme der bestehenden Maßnahmen angestrebt, aus der ein Katalog guter Praxis hervorgehen wird. In Übereinstimmung damit werden Instrumente des nachhaltigen Gesundheitsschutzes in der Forstwirtschaft gemeinsam mit Forstunternehmen entwickelt und erprobt.

Das so entstehende Maßnahmenpaket aus Bewährtem und Neuem wird dazu beitragen, dass die Waldarbeit an sich präventiver wird. Ebenso soll es eine Präventionskultur in den kleinstbetrieblichen Unternehmen der Forstwirtschaft unterstützen. Zusätzlich wird durch die Zusammenarbeit mit Versicherungsträgern und Forschungsinstituten der Grundstein für eine Allianz gelegt, die langfristig Präventionsarbeit leisten wird. Damit kann die Nachhaltigkeit der präventiven Arbeitsgestaltung in der Forstwirtschaft gewährleistet und die Attraktivität der Waldarbeit als Berufstätigkeit zukünftig gesteigert und dauerhaft gesichert werden.

Weitere Informationen
Projektlaufzeit
01. Juni 2016 bis 31. Mai 2019
Kontakt

Dr. Edgar Kastenholz
Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF)
    
Telefon: 06078 785-0
edgar.kastenholz@kwf-online.de