Altersgerechte Arbeitsgestaltung

IAB Studie zeigt: Überwiegend positive Erfahrungen bei der Neueinstellung von Älteren

Durch den demografischen Wandel steigt eine Beteiligung älterer Arbeitnehmer am Arbeitsmarkt deutlich an. Vor diesem Hintergrund hat das Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) untersucht, wann und unter welchen Bedingungen Betriebe Personen ab 50 Jahren einstellen und welche Erfahrungen sie mit der Neueinstellung älterer Arbeitnehmer machen.

Die Ergebnisse zeigen, dass sich die höhere Beschäftigungsquote von Personen ab 50 Jahren eher durch den längeren Verbleib älterer Beschäftigter im Betrieb erklären lassen, als durch häufigere Neueinstellungen. Auf die Frage an...

demowanda.de: Neues Informationsportal zum demografischen Wandel in der Arbeitswelt

Der demografische Wandel verändert die Arbeitswelt. Während sich die Zahl der Arbeitskräfte verringert, wird die Erwerbsbevölkerung älter. Um Erkenntnisse, Daten und Fakten zum demografischen Wandel leichter zugänglich zu machen, bieten sechs Ressortforschungseinrichtungen des Bundes ab sofort das gemeinsame Internetportal demowanda.de an. Es ermöglicht einen umfassenden Blick auf Entwicklungen in Deutschland, die für die Gestaltung der Arbeitswelt wesentlich sind.

Dazu gliedert sich das Portal in sechs...

TErrA


Erwerbsbiografien im demografischen Wandel gestalten  

Mit dem demografischen Wandel in Deutschland gewinnen innovative Alters- und Alternsmanagement-Konzepte für Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Der Rückgang tätigkeitsbezogener Leistungspotenziale mit höherem Alter steht vielfach im Zusammenhang mit gesundheitsgefährdenden Arbeitsbedingungen und fehlenden Möglichkeiten, sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln. Mobilität zwischen Arbeitsplätzen oder Tätigkeiten kann diesem Prozess entgegenwirken.

RSS - Altersgerechte Arbeitsgestaltung abonnieren