Digitalisierung

Save the Date: Arbeitsforschungstagung 2018

Im „Wissenschaftsjahr 2018: Arbeitswelten der Zukunft" geht es um Fragen, wie sich Arbeit in Zukunft verändert und welche Rolle Forschung und Wissenschaft bei der Bewältigung dieser Veränderungen spielen. Mit der Arbeitsforschungstagung am 4. und 5. Dezember 2018 in Stuttgart werden die aktuellen Förderschwerpunkte des BMBF und seine Projekte präsentiert und Vernetzungsmöglichkeiten geboten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.arbeitsforschungstagung2018.de.

re:publica 2018: Subkonferenz „We can WORK it out"

Mit der Subkonferenz „We can WORK it out", die auf der 11. re:publica vom 2. bis 4. Mai 2018 in Berlin Kreuzberg auf dem Gelände der STATION stattfindet, werden Experten gemeinsam mit Teilnehmern gesellschaftspolitischen Frage- und Problemstellungen zur Zukunft der Arbeit nachgehen. Die re:publica ist eine der weltweit wichtigsten Konferenzen zu den Themen der digitalen Gesellschaft.

Mehr zur Subkonferenz hier.

1. Paritätischer Gesundheitskongress: Apfel. Zukunft. Achtsamkeit. Führung 4.0

Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Sozialwirtschaft aus? Was müssen Führungskräfte tun, um Mitarbeiter auf den Kollegen Roboter vorzubereiten? Wie können Arbeitgeber in Zeiten des demografischen Wandels attraktiv für Fachkräfte bleiben? Um diese und die folgenden Themen geht es bei dem Gesundheitskongress:

Chancen einer menschengerechten Arbeit nutzen – Interview mit dem Projekt Prävention 4.0

Foto Mensch und Arbeit

Smarte Technologien halten Einzug in Produktion und Dienstleistung – und verändern Wertschöpfungsprozesse und Unternehmenskulturen. Das Projekt Prävention 4.0 hat sich zur Aufgabe gemacht, konkrete Gestaltungsmaßnahmen für eine produktive und gesunde Arbeit 4.0 zu entwickeln. Über die konkreten Anforderungen an Unternehmen und Beschäftigte haben wir mit Prof. Dr. Sascha Stowasser, Direktor des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft e.V., und Kerstin Guhlemann von der Sozialforschungsstelle der...

Smart Devices als neue Komponente der betrieblichen Gesundheitsförderung – Interview mit dem Projekt AIM

Foto Smartwatch

Digitale Lösungen können dazu beitragen, Belastungen zu reduzieren. Daran arbeitet auch das Projekt AIM. Hier entwickeln die Projektpartner ein mobiles Assistenzsystem, welches durch Smart Devices umgesetzt wird und die betriebliche Gesundheitsförderung um eine neue Komponente ergänzt. Wie das gelingt und welche Einsatzmöglichkeiten das neue Assistenzsystem bietet, erläutert Verbundkoordinator Marco Knittel vom Institut für Produktionssysteme (IPS) der Technischen Universität (TU) Dortmund.

...

Wissenschaftsjahr „Arbeitswelten der Zukunft“ gestartet

Logo Wissenschaftsjahr 2018

Wie werden Menschen in Zukunft arbeiten? Wie machen sie sich fit dafür? Und welche Rolle spielen Wissenschaft und Forschung bei der Gestaltung der Zukunft der Arbeit? Im Wissenschaftsjahr 2018 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) geht es um die Arbeitswelten der Zukunft und die Chancen, die diese den Menschen bieten.

Das Wissenschaftsjahr bietet eine bundesweite Plattform zur Kommunikation. Partner können von einer hohen Sichtbarkeit ihrer Aktivitäten rund um das Thema „Arbeitswelten der Zukunft“ profitieren. Welche Möglichkeiten es gibt, sich mit öffentlichen...

BKK-Gesundheitsreport 2017: Digitale Arbeit – Digitale Gesundheit

Arbeiten mit digitalen Technologien: Person tippt in den Laptop.

Der diesjährige BKK-Gesundheitsreport 2017 beleuchtet, welchen Einfluss die Digitalisierung auf die Arbeitswelt und damit auch auf die Gesundheit der Beschäftigten ausübt. Dazu stellt er die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung unter 3.000 Beschäftigten vor. Die Ergebnisse unterstreichen, wie bedeutsam Prävention in der digitalisierten Arbeitswelt ist.

Demnach ist für mehr als jeden zweiten Beschäftigten die Digitalisierung fester Bestandteil der Arbeit, für weitere 38,5 Prozent...

Seiten

RSS - Digitalisierung abonnieren