Neuigkeiten

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) muss nicht am eigenen Werkstor enden, sondern kann auch kooperierende Unternehmen wie Dienstleister oder Zulieferer einschließen. Dies ist ein wichtiges Anliegen des Verbundprojektes GESIOP, an dem die Universitäten Hamburg, Kiel sowie... mehr

Wie können Unternehmen die Vorteile flexibler und mobiler Arbeit nutzen und gleichzeitig den Arbeits- und Gesundheitsschutz ihrer Beschäftigten erhalten? Dies ist eine zentrale Fragestellung in Zeiten der Flexibilisierung und Entgrenzung von Arbeit. Digitale Technologien wie... mehr

Mehr als 220 Experten aus Wissenschaft, Unternehmenspraxis und dem Arbeits- und Gesundheitsschutz sind zur Abschlusstagung „Arbeit 4.0 präventiv gestalten – Lösungen und Impulse“ am 4. April 2019 in Berlin zusammengekommen, um die Ergebnisse des vom... mehr

Das Projekt RegioKMUnet hat ein ganzheitliches Konzept für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) entwickelt, das sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) richtet. Regionale Präventionsallianzen waren Teil dieses Konzeptes. Welche Vorteile diese bieten, berichten Amanda... mehr

In Zeiten der Digitalisierung und des demografischen Wandels gewinnen Präventionsallianzen an Bedeutung. Sie können Unternehmen dabei unterstützen, effiziente, aber auch praktikable und aufwandsökonomische Präventionsmaßnahmen zu konzipieren und zu implementieren. Dadurch profitieren gerade kleine und mittlere... mehr

Die MEgA-Toolbox „Gesunde Arbeit 4.0“ ist eine online-basierte Datenbank mit kategorialer Suchfunktion. Sie enthält praxiserprobte Instrumente und Tools, um das Personal- und Gesundheitsmanagement in Zeiten des digitalen und demografischen Wandels präventiv zu gestalten. Die MEgA-Toolbox... mehr

Das Projekt Stress-Rekord hat ein digitales Planspiel für die ambulante Pflege entwickelt, um Betriebliches Gesundheitsmanagement als Führungsaufgabe zu stärken. An der Entwicklung des Serious Game haben Partner aus Wissenschaft und Pflegepraxis mitgewirkt. Cornelia Schade... mehr

Seiten