MEgA-Toolbox „Gesunde Arbeit 4.0“

MEgA-Toolbox „Gesunde Arbeit 4.0“

Die Toolbox „Gesunde Arbeit 4.0“ bietet Ihnen praxiserprobte Werkzeuge für ein präventives Personal- und Gesundheitsmanagement. Mit den enthaltenen Checklisten, Online-Tools, Apps und Leitfäden unterstützt Sie die Toolbox dabei, den digitalen und den demografischen Wandel erfolgreich zu meistern. Wählen Sie dazu die Themenfelder im Personal- und Gesundheitsmanagement aus, in denen Sie den größten Bedarf sehen – und erhalten Sie wertvolle Handlungshilfen für die gesunde Arbeit 4.0!
Weitere Informationen zur MEgA-Toolbox "Gesunde Arbeit 4.0" finden Sie hier.

Gesundheitsmanagement Gestaltung betrieblicher Strukturen und Prozesse mit dem Ziel, die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden zu erhalten und zu fördern. PersonalmanagementPersonalmanagement beinhaltet alle Aktivitäten, um Mitarbeiter zu gewinnen, zu entwickeln, zu motivieren und zu binden.

Good Practice: Digitalisierung und Gesundheit (Zulieferer)

Zielgruppe: Führungskräfte und Verantwortliche aus dem HR-Bereich oder dem Arbeits- und Gesundheitsschutz. Zweck: Beispiele aus der Praxis als Ideenquelle.

Good Practice: Digitalisierung und Gesundheit (Werkzeugbau)

Zielgruppe: Führungskräfte und Verantwortliche aus dem HR-Bereich oder dem Arbeits- und Gesundheitsschutz. Zweck: Beispiele aus der Praxis als Ideenquelle.

Good Practice: Digitalisierung und Gesundheit (Software-Dienstleister)

Zielgruppe: Führungskräfte und Verantwortliche aus dem HR-Bereich oder dem Arbeits- und Gesundheitsschutz. Zweck: Beispiele aus der Praxis als Ideenquelle.

Good Practice: Digitalisierung und Gesundheit (Mikroelektronikhersteller)

Zielgruppe: Führungskräfte und Verantwortliche aus dem HR-Bereich oder dem Arbeits- und Gesundheitsschutz. Zweck: Beispiele aus der Praxis als Ideenquelle.

Good Practice: Digitalisierung und Gesundheit (Handwerk)

Zielgruppe: Führungskräfte und Verantwortliche aus dem HR-Bereich oder dem Arbeits- und Gesundheitsschutz. Zweck: Beispiele aus der Praxis als Ideenquelle.

Good Practice: Digitalisierung und Gesundheit (Beratung)

Zielgruppe: Führungskräfte und Verantwortliche aus dem HR-Bereich oder dem Arbeits- und Gesundheitsschutz. Zweck: Beispiele aus der Praxis als Ideenquelle.

Good Practice: Digitalisierung und Gesundheit (Automobilzulieferer)

Zielgruppe: Führungskräfte und Verantwortliche aus dem HR-Bereich oder dem Arbeits- und Gesundheitsschutz. Zweck: Beispiele aus der Praxis als Ideenquelle.

Good Practice: Digitalisierung und Gesundheit (Hersteller Automatisierungstechnik 2)

Zielgruppe: Führungskräfte und Verantwortliche aus dem HR-Bereich oder dem Arbeits- und Gesundheitsschutz. Zweck: Beispiele aus der Praxis als Ideenquelle.

Checkliste: Individuelle und organisationale Resilienz – ein Einstieg für Unternehmen

Zielgruppe: Beschäftigte und Führungskräfte. Zweck: Resilienz der Beschäftigten und desUnternehmens stärken.

Online-Tool: Psychische Gesundheitsförderung für junge Unternehmen

Zielgruppe: Beschäftigte und Führungskräfte. Zweck: Junge Unternehmen dabei unterstützen, gesundheitliche Überlastungen frühzeitig zu erkennen und die Gesundheit der Belegschaft zu fördern.

Good Practice: Mit Menschen arbeiten – ein Comic zur Interaktionsarbeit in der stationären Krankenpflege

Zielgruppe: Beschäftigte und Führungskräfte. Zweck: Comic, der für die Besonderheiten der Interaktionsarbeit in der stationären Krankenpflege sensibilisiert.

Leitfaden: Prävention von Belastungen bei formalisierter Arbeit in der stationären Krankenpflege

Zielgruppe: Beschäftigte. Zweck: Workshop-Konzept für die Gestaltung von Interaktions-und Innovationsarbeit unter Formalisierungsdruck.

Seiten