Präventive Gestaltung von Erwerbsverläufen – Abschlusstagung des Projektes TErrA

07. März 2019, Berlin      •      Veranstaltung eines Verbundprojektes

Wie können Erwerbsverläufe in Berufen mit begrenzter Tätigkeitsdauer präventiv gestaltet werden, um die Beschäftigungsfähigkeit langfristig zu erhalten? Unter dieser Fragestellung hat das Verbundprojekt „Tätigkeitswechsel zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit“ (TErrA) einen innovativen Tätigkeitswechselprozess entwickelt, der bei Beschäftigten wie Unternehmen gleichermaßen ansetzt. Anhand von Erfahrungen aus der TErrA-Beratungspraxis diskutieren Vertreter aus Unternehmen, Forschung, Politik und Sozialversicherung unter dem Titel „Präventive Gestaltung von Erwerbsverläufen – Anforderungen an die Politik“ die hierfür erforderlichen sozialrechtlichen und sozialpolitischen Rahmenbedingungen.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

Überblick

Datum
7. März 2019 (Ganztägig)
Veranstalter
Verbundprojekt TErrA
Adresse
Spreespeicher Berlin
Deutschland