Projektarbeit in der Industrie: autonom – agil –riskant. Fachtagung des Projektes ReProNa und der EAdA

16. Juli 2019, Frankfurt      •      Veranstaltung eines Verbundprojektes

Wissensarbeit in Unternehmen bedeutet heute zumeist Arbeit in Projekten. Beschäftigte sind hier gefordert, selbstständig und erfolgsorientiert kreative Lösungen zu entwickeln. Allerdings geht Projektarbeit mit besonderen Bedingungen wie die Konfrontation mit ökonomischen Sachzwängen oder Formen der Bürokratisierung einher.

Das Verbundprojekt ReProNa hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Belastungstypen und -ursachen in der wissensintensiven Projektarbeit zu untersuchen. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf modernen Steuerungsformen und dem Wandel der Projektarbeit. Die Tagung, die ReProNa gemeinsam mit der „Europäischen Akademie der Arbeit“ (EAdA) veranstaltet, lädt dazu ein, Projektergebnisse zur betrieblichen Gesundheitspolitik für Wissensarbeiter kennenzulernen und zu diskutieren.

Die Teilnahme ist kostenlos. Da nur begrenzt Teilnehmerplätze zur Verfügung stehen, ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung hier.

Überblick

Datum
16. Juli 2019 - 10:00 bis 18:00
Veranstalter
Verbundprojekt ReProNa mit der „Europäischen Akademie der Arbeit“ (EAdA)
Adresse
Gästehaus der Goethe-Universität
Frauenlobstraße 1
60487 Frankfurt
Deutschland